Wutachschlucht – bei Wanderern ist sie bekannt für eine wilde und unbelassene Landschaft. Wer zur Wutachschlucht möchte, beginnt eigentlich bereits in der Lotenbachklamm.

Der Einstieg liegt direkt gegenüber dem Wanderparkplatz. Hier folgend Sie der gelben Raute in Richtung Schattenmühle. Über Brücken und Wege zwischen kleinen Felsen steigen Sie zum großen Wanderparkplatz an der Schattenmühle herunter. Landschaftlich ist das hier schon besonders beeindruckend und zum Teil sind die Wege hier bereits mit Stahlseilen gesichert.

Auf der Straße angelangt nehmen Sie den Weg hinter den Informationstafeln nach links und gehen über die Wutachbrücke nach rechts. Wer mag, kann hier bereits im Gasthof Schattenmühle Pause machen. Der Wanderweg führt bis zur Wutachmühle an der weiß-roten Raute mit gelben Grund entlang. An der Dietfurt findet sich ein Gipsstein, der ein Teil des Fundaments der ehemaligen Dietfurter Mühle ist. Nach ca. 1000 Metern hinter der Dietfurter Brücke finden Sie den Badhof – ein ehemaliges Kurbad, von dem heute nur noch eine kleine Kapelle übrig ist.

Schon bald sehen Sie die beeindruckenden Kalkwände. Am Tannegger Wasserfass sehen Sie ein typisches Phänomen in der Wutachschlucht: Die Moose, die an der Wand wachsen, entziehen dem Kalkwasser die Kohlensäure. Diese bewirkt eine Umwandlung des gelösten Kalks in feste Formen. Auf diese Weise wächst der sogenannte Sinterfels stetig weiter.

Ihr Wanderweg führt durch die Aue und anschließend über einen schmalen, aber gesicherten Pfad direkt an der Felswand entlang. Hier erhalten Sie einen beeindruckenden Blick auf die unter Ihnen liegende Wutach.

Schon bald erreichen Sie einen Rastplatz. Die Schurhammerhütte mit Ihren Bänken und Tischen lädt zum Verweilen ein. 

Beim Rümmelestegs kommen Sie zur Versicherung der Wutach. Ein Teil des Wassers sucht sich den Weg durch unterirdische Höhlen und fließt ca. 2 Kilometer später wieder aus dem seitlichen Felsen.

Am Ende der Wanderung an der Wutachmühle können Sie den Wanderbus oder den Linienbus nehmen und gelangen so zurück zum Wanderparkplatz.


© 2017  mindshape, typo3 & seo | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap